Milestones

Milestones

Milestones

Milestones

Milestones

Milestones

Milestones

Milestones der Wakeboardschule Bodensee

Gründung bis heute...

Die Wakeboardschule Crazywake wurde im Jahr 1999 von Marc Seeh gegründet. Was zuerst privat mit einem eigenen Bootskauf startete wurde bald zu einem kommerziellen Betrieb.

1998 - Alles hat einen Anfang...
Auf einem seiner Australien-Trips hat Marc die Gelegenheit bei einem Geschäftspartner das Monoskifahren zu lernen. Das war 1998 im Großraum Sydney. Zurück von dieser Reise beschließt er ein Boot zu kaufen um auch am Bodensee Wasserski fahren zu können. 

1999 - Welches Boot?
Ohne großes Wissen über die Vor- und Nachteile von verschiedenen Bootstypen und Antriebskonzepten sucht Marc ein in seinen Augen geeignetes Boot. Die Wahl fällt auf ein Z-Antriebs-Boot der Marke Stingray. Dies, so stellt sich schnell heraus, ist fürs Wasserskifahren und Wakeboarden jedoch nur bedingt geeignet.

2000 - "Early days of Wakeboarding" in Deutschland
Bevor Marc das Monoskifahren richtig perfektioniert, kommt in der gleichen Zeit der Trendsport Wakeboarden auf und die Wakeboardmania, die in USA ihren Ursprung hatte, erfasst nun auch großflächig Europa und Deutschland. So machet Marc am Bodensee die ersten "Wake-Versuche". Andy, ein Freund, kommt hinzu und ist auch sofort vom Wakeboarden begeistert. Hin und wieder haben sie auch großen Spaß beim Monoski- bzw. Barfussfahren, was sich hinter einem Z-Antriebs-Boot jedoch als noch ungünstiger erweist.

2002 - Höherer Anspruch und Fortschritte
Nun, da der Anfang gemacht war, war schnell klar, dass man mehr will. Alle sind vom Wakeboard-Fieber erfasst. Eine so junge und coole Sportart, das fasziniert! Gesagt getan fliegen Marc & Andy kurzerhand nach Florida, ins "Zentrum" des Wakeboardsports und lassen sich von namhaften Coaches der Wakeboardszene ausbilden.

Hier eine Liste der Trainer in USA...
- Scott Harwood
- Mike Ferraro

- Darin Shapiro
- Ben Greenwood
- Kyle Schmidt
- Aaron Reed

schnell wird auch klar, dass ein neues Boot her muss. Nach den Erfahrungen in USA hinter "richtigen" Wakeboardbooten, ist die Stimmung gedämpft als es wieder gilt hinter der Stingray Wakeboard zu fahren. Die Heckwelle, der Z-Antrieb...einfach nicht optimal. Ein Pefect-Pass ist auch nicht vorhanden. So muss also die Stingray nach 2 Jahren Dienst weichen und eine Moomba Mobius V wird der Nachfolger. Ein richtiges Wakeboardboot eben - und schnell stellen sich die ersten Fortschritte ein.

2004 bis heute - Die GOLD-SIGI kommt ins Team
Nachdem die Schule gegründet, und das 3er-Team nun einige Zeit auf dem Bodensee gefahren ist, kommt Marc Seeh mit Sigrid Bächler und Mario Rendler in Kontakt. Beide bekannte "Grössen" im Wakeboardsport in Deutschland und Mitbegründer von Wakesport Deutschland. Mario hatte bereits einige Erfolge auf Wettkämpfen zu verbuchen. Darunter 1. und 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Und Sigi - nach wie vor - das Wakeboard-Sternchen am Deutschen Wakeboard-Himmel. Die Dame mit den meisten Inverts und Spins am Boot und 10-fache Deutsche Meisterin und in 2011 Weltmeisterin. Unsere Gold-Sigi. Da Sigi nur unweit vom See entfernt wohnt, macht Marc ihr den Vorschlag mit ins Coaching-Team zu kommen, was sie auch gleich annimmt und bis heute das Crazywake-Team unterstützt beim Coaching am Bodensee sowie bei Events wie Wakeboard-Camps. Ebenso unterstützt uns Toni Birkle ein ebenso exzellenter Wakeboarder am Boot & Cable gelegentlich.

2006 Wechsel von Supra SSV auf Mastercraft X-30
Die Supra SSV wurde in die Schweiz verkauft. Das Neuboot Mastercraft X-30 steht nun zur Schulung bereit.

2009 Mastercraft X-30 löst Mastercraft X-15 ab
Nach einigen Jahren auf der X-30 wurde es Zeit das Boot zu wechseln. In 20009 schafften wir deshalb die X-15 an.

2011 Sigi Bächler Weltmeister im Wakeboard!
Gleich 2 Titel ergattert sich Sigi in diesem Jahr. Zum einen wieder mal Platz eins zum 7. mal Deutsche Meisterin in Brandenburg und zum ersten mal Weltmeisterin am Boot in Mailand. Crazywake gratuliert herzlich.

2011 Die Neue Mastercraft X-25 ist da!
Das Brandneue X-25 Mastercraft steht in den Startlöchern für die Saison. Eine Massive Welle wartet drauf gerippt zu werden.

2015 Jungster "Luca" rippt
Mit gerade 13 Jahren steht Luca am 09. August 2015 seine erste Backroll nach etlichen teils auch schmerzlichen Anläufen. Wir gratulieren dir herzlich, Luca... Hier das Video

2015 R.I.P. Mario Rendler
Marios Ableben ist ein tragischer Verlust für die Wakeboard Community. Mario nahm erfolgreich an zahlreichen Wettbeweben im In- und Ausland teil und wir verbrachten viele gemeinsame Stunden auf dem Wasser. Er wird uns allen sehr fehlen! Unsere Gedanken sind bei Sigi und allen Angehörigen. Wir wünschen Ihnen viel Kraft in diesen schwierigen Stunden.

2016 ARD Fernsehen mit WAPO BODENSEE bei Crazywake
Nachdem nun bereits mehrfach in den Vorjahren schon das TV bei unserer Schule zu Besuch war, durften wir im Herbst 2016 noch das ARD-Team begrüßen. Aufgabe war eine kleine Stunt-Szene mit Luca Seeh zu drehen indem er einen Wakeboarder am Boot spielte und eine Stunt-Szene zu bewältigen hatte. Nachdem er eine Backroll sprang, sollte er noch in einem Dalben am Hafen von Bodman "einschlagen" aufgrund eines Motorschadens. Hierzu war eine Sondergenehmigung der WAPO notwendig. Ebenso wie die Begleitung des DLRG am Bodensee. Die Szene wurde professionell gespielt und im ersten Anlauf im "Kasten".

2017 Kai Pflaume zu Besuch mit ARD...
Näheres berichten wir erst später...

2017 Crazywake im Länderspiegel sowie ZDF heute
mit einem Beitrag über Marc Seeh, Luca Seeh und die Wakeboardschule

 

 

 

 

EVENTS